Ford Mustang Fastack '69 neu gebaut für Alberto Prada €42.950,-

Zu verkaufen: Ford Mustang Fastack '69 neu gebaut für Alberto Prada €42.950,-

Ich interessiere mich für dieses Auto

Betreft Ford Mustang Fastack '69 neu gebaut für Alberto Prada €42.950,-

Dieses Auto weiterleiten

Modell Ford Mustang Fastack '69 neu gebaut für Alberto Prada €42.950,-
Felder mit einem * sind verpflichte Felder

Spezifikation

Kilometerstand 1.100   Leistung 223 pk
Baujahr 1969   Hubraum 4942 cc
Farbe Exterieur Babyblau   Motor V8 Vergaser
Farbe interieur Schwarz   Motornummer 302
Polsterung Leder   Felgen 14 Zoll verchromt
0 - 100 km/u 8,9 sec   Reifen Cooper Cobra
Höchstgeschwindigkeit 194 km/u   Produktionszahlen 56022
Fahrgestellnummer 9R02F105199   Übriges Komplett restauriert
Export/import service

Modellgeschichte und Beschreibung

Der legendäre Mustang wurde von Fords General Manager Lee Iacocca in Auftrag gegeben. Er wurde von einem Designteam unter der Leitung von Designchef Joe Oros entworfen, der sein Team vor folgende Aufgabe stellte: Ich möchte, dass das Auto Frauen anspricht, aber auch Männer sollen sich in solches Auto wünschen. Ich möchte eine Ferrari ähnliche Frontpartie und das auf die Vorderseite konzentrierte Leitmotiv soll stark an einen Maserati erinnern, aber bitte keinen Dreizack und außerdem möchte ich Lufteinlässe die die hinteren Bremsen an den Seiten kühlen. Das Auto sollte so sportlich wie möglich sein und den Eindruck vermitteln, als sei es mit europäischen Design verbunden. Ob diese Aufgabe richtig interpretiert wurde und realistisch war, ist die Frage, dass der Mustang ein großer Erfolg wurde und noch immer ist, das ist jedoch eine Tatsache. Der ikonische Name schmückt den Sportwagen von dem viele Jungen träumen noch immer. Im Jahr 2018 feierte Ford, dass der zehnmillionsten Mustang vom Band rollte. Wie oft bei Automodellen, die schon lange hergestellt werden, ist das Design der ersten Produktionsjahren das stärkste. Ein moderneres Design, auch dank des Windkanals, kommt einem ursprünglich attraktiven Design nicht immer zugute. Der Mustang in Coupé Version mit dem die Phantasie ansprechenden Namen „Fastback“, wird allgemein als der schönste angesehen. Das Einstiegsmodell erhielt einen Sechszylindermotor, denn natürlich gehört so ein herrlicher V8 Kraftprotz mit dito Auspuffgeräusch zu einem solchen Auto. Ein großes Kompliment für Ford ist natürlich, dass der Mustang im europäischen Designland eine riesige Fangemeinde hat. Ungeachtet der Tatsache das viele Sportwagenenthusiasten wissen, dass Herr Ford und Enzo Ferrari sich nach einer im letzten Moment abgewendeten Übernahme Ferraris durch Ford auf der Straße eine Schlägerei lieferten. Der Mustang ist so stark, dass ihm alle Vorurteilen gegenüber amerikanischen Autos, nie etwas anhaben konnten. Das ist natürlich auch Steve McQueen zu danken, der so viel verschiedene Autos liebte wie ein Italiener verschiedene Frauen. Er war er natürlich das ideale Vorbild für den Spaghetti essenden Autofan. Ich weiß nicht, ob der Mann, von dem ich diesen Mustang kaufen durfte, auch von Steve inspiriert wurde. Sein Familienname ist in Italien mindestens so berühmt wie der Ford Mustang. Kein geringer als der Bruder von Frau Prada, der dem Haus seit den siebziger Jahren ein Gesicht gab und es zu dem machte, was es heute ist. Alberto lebt in relativer Anonymität in Mailand und mag natürlich schöne Dinge. Dank eines Spezialisten vor Ort konnte er diesen '69er Fastback vor fünf Jahren restaurieren und neu aufbauen, nach seinem eigenen Geschmack, und natürlich subtil verweisen auf seine berühmte Familie. Sehen Sie die roten Lederlinien in den Rückenlehnen! Er kaufte das Auto, ein gesundes Exemplar mit Gebrauchsspuren, und steckte noch €50.000,- hinein. Ach, was macht das im Leben eines solchen Mannes aus? Ich habe gesehen, wie und wo er lebt. Dann versteht man, warum so ein Mann dieses Auto selten fuhr und es leicht, auch mit Verlust wieder aufgab. Ja. 'some guys have all the luck', und das nötige Kleingeld. Natürlich steht auf dem Nummernschild sein Name, des Weiteren musste ich den Verkauf über einen Zwischenhändler abwickeln. Die Tür für unseren Lastwagenfahrer öffnen und die Zahlung überprüfen, dafür gibt es Personal. Und da steht er dann, im kalten Warmond. In wunderschönem Baby Blau (die Fotos wurden in der Dämmerung aufgenommen und werden dem Auto nicht gerecht, also mache ich bei gutem Wetter neue) mit schwarzem Leder und vielen schönen Annehmlichkeiten. Sehen Sie dieses schöne Audiosystem, die neuen Messinstrumente, den neuen Edelbrock Vergaser, das Motormanagement mit elektronischer Zündung, Kraftstoffdruckmesser und zum Beispiel die schönen Felgen. Was für ein cooler Mustang steht hier in Warmond. Dank eines netten Gesprächs darüber, was man in Amsterdam für aufregende Dinge unternehmen kann, gekauft zu einem guten Preis, daher auch für Sie interessant und eine einmalig um ihn zu kaufen. Fast!!!back.