Porsche 911 2.7 Targa Bundespolizei '77

Zu verkaufen: Porsche 911 2.7 Targa Bundespolizei '77

Ich interessiere mich für dieses Auto

Betreft Porsche 911 2.7 Targa Bundespolizei '77

Dieses Auto weiterleiten

Modell Porsche 911 2.7 Targa Bundespolizei '77
Felder mit einem * sind verpflichte Felder

Spezifikation

Kilometerstand 150.973   Leistung 165 pk
Baujahr 1977   Hubraum 2687 cc
Farbe Exterieur Weiß / Orange   Motor 6 Zylinder Boxer Einspritzer
Farbe interieur Schwarz   Motornummer 6370223
Polsterung Leder   Felgen 15 ATS Leichtmetall
0 - 100 km/u 8,5 sec   Reifen Pirelli P600
Höchstgeschwindigkeit 208 km/u   Produktionszahlen 25
Fahrgestellnummer 9117311511   Übriges Echtes Original
Export/import service

Modellgeschichte und Beschreibung

Können Sie sich noch an dieses Auto auf den Niederländischen Autobahnen erinnern? Für Autofahrer über vierzig war es seinerzeit ein legendärer Auftritt, wenn der Porsche plötzlich im Rückspiegel auftauchte, oder vom Standstreifen aus vor dem Stauende warnte. Die Porsche Spezialeinheit der Bundespolizei war gefürchtet, aber auch respektiert. Mit dem Gedanken sich etwa 20 Kilometer schneller als der durchschnittliche Verkehr zu bewegen und damit den Überraschungseffekt zu nutzen, begannen die Deutschen Verantwortlichen in den frühen sechziger Jahren die Autobahnen sicherer zu machen. Auf Niederländischen Straßen waren Anfang der sechziger Jahre schon 1600 Unfalltote zu beklagen und regulierende Maßnahmen waren zwingend erforderlich. Die Niederländische Bundespolizei sah den Erfolg des schnellen Porsche und wollte den auf ihre Straßen übertragen. Die Bundespolizei verschliss seit dem Jahr 1960 ungefähr 500 Einheiten dieses schnellen Autos und das Finanzministerium wollte die hohen Kosten hierfür nicht länger tragen und ersetzte den Porsche durch ein anderes Fahrzeug, den Mercedes 190. Von gefürchteter, respektierter Autobahnpolizei zum Taxifahrer dachten die schnauzbärtigen Porsche fahrenden Polizisten seinerzeit. Ein zusätzliche Vorteil des Wechsels war, dass der wegen des offenen Targa Daches getragene Helm im Schrank bleiben konnte und der Physiotherapeut sich nicht mehr der überlasteten rechten Arme der Polizisten annehmen musste. Im Ministerium hat sich niemand vorstellen können, dass die Autos ihrer weißen Mäusen eines Tages den Status eines Sammler Objektes erlangen würden. Vater Staat ist in der Regel nicht sehr geschickt mit dem verwerten von gebrauchtem, altem Material. Nicht einmal die von der Bundespolizei gefahrenen 911er Targa wurden später als normale Polizeifahrzeuge umgestaltet. Mit dem hier angebotenen Fahrzeug wurde vielleicht ihr Vater mit 180km/u an der Kreuzung Oude Rijn geblitzt und der Bußgeldbescheid flatterte kurz darauf ins Haus. Der Strafzettelblock mit einer Kopie des Bußgeldes, sowie alle, tatsächlich alle anderen Belege, liegen noch im Auto. Und das macht dieses Auto Nummer "47" zu etwas ganz Besonderem. Das Auto ist komplett original mit allem was dazugehört. Hier eine kurze Übersicht: Helme, Jacken, Fackeln, Kamera, Alkoholtester, Taschenlampen, Karten, Feuerlöscher, Mobilfunk, Sirene, blinkendes Licht, Stopp - Schild, funktionierendes Stopp - Schild hinten usw. Im Dezember 1977 wurde Alex 12-47 durch den Allgemeinen Verkehrsdienst in Gebrauch genommen als Fahrzeug für besondere Einsätze. Das heißt, das Auto wurde nicht im täglichen Einsatz durch eine Stammbesatzung gefahren und diente mehr als Reservefahrzeug. Hierdurch hat das Auto eine geringe Laufleistung und ist die Intensität der Nutzung geringer, wodurch das Auto auch weniger Verschleiß aufweist. Im Gegensatz zu den meisten noch fahrenden Polizei 911er wurde dieses Auto nicht überlackiert und hat kein übliches Niederländisches Kennzeichen bekommen. Es ist sichtbar, dass dieses Auto weitgehend noch die Erstlackierung, die dem Auto eine besondere Patina und Ausstrahlung gibt hat und die zu dieser Zeit passt. Das gleiche gilt für den original Targa Edelstahl Überrollbügel. Original 15 Zoll Hackmesser ATS Felgen und ein passender 165PS starker 2.7 Motor. Die Motornummer ist innerhalb eines Bereiches der bei der Abteilung Verkehr üblichen war. Wir können nicht mit Sicherheit sagen, ob der Motorblock original in diesem Fahrzeug geliefert wurde, aber die Motornummer weist aus, dass sehr wahrscheinlich ein Austauschmotor durch den Verkehrsdienst eingebaut wurde. Eine herkömmliches Verfahren. Umfangreiche Unterlagen mit zur Wartung Historie und Rechnungen von Anfang der 90er Jahre bis heute sind vorhanden. Dies ist eines der vollständigsten und ursprünglichen Exemplare, die derzeit noch am Verkehr teilnehmen. Dieser 911er der Bundespolizei ist einzigartig in seiner Art und in sehr gutem Zustand. Originallackierung mit Patina, original blaue Nummernschilder. Originales Erscheinungsbild mit original Fensteraufklebern und Markierungsstreifen, das alles macht aus diesem Auto einen Polizeiwagen mit Seele. Dies hier ist kein glänzendes, überlackiertes und für den Handel wiederhergestellte Auto mit falschen Details. Viel und seltenes, nicht oder kaum noch erhältliches Zubehör, sowie die Kleidung machen das Auto ungewöhnlich komplett. Das Auto fährt perfekt und alle bewegende Teile fügen sich nahtlos ein. Bei diesem Auto sind zwei original Abbildungen aus dem AVD Archiv auf gerahmter Leinwand. Diese zeigen das Auto im aktiven Dienst mit dem AVD Fahrer Hennie Doppenburg und den AVD Beifahrer Anne Hunze. Ebenfalls vorhanden die "Geburtsurkunde" des Autos, eine Erklärung von PON (Niederländischer Importeur), dass das Auto im Jahr 1977 an die Bundespolizei zum Einsatz auf Niederländischen Autobahnen und eine Freistellung der Polizei, um mit dem Auto inklusiv Zubehör und Blaulicht auf Niederländischen Bundesstraßen fahren zu dürfen. Zum Schluss noch das. Das Auto wird mit drei Büchern: Typisch Alex; fünfzig Jahr Verkehrspolizei auf der Autobahn, exklusive Edition KLPD " Chef der Autobahn", Polizei Porsche 1962 - 1992, 40 Jahr Korps Bundespolizei plus DVD, keine Gegenwart ohne Vergangenheit, geliefert.

Ausstattung

Original Bosch Sirenen (funktionell), original Nebelscheinwerfer vorn, original Frontspoiler mit Sirenen, original Stütze für Blaulicht (funktionell), original Stopp Vorrichtung am Heck (funktionell), University Lautsprecher mit Originalhalterung auf der Motorhaube (funktionell), Rückfahrscheinwerfer, Nebelschlussleuchte hinten, rechter Außenspiegel, original Schalter und Hebel Interieur. Leselampe, doppelter Rückspiegel, Teletron M740 Mobilfunk mit Mikrofon. Lange Antenne im Kotflügel vorn. Lautsprecheranlage mit Sprechtaste (funktionstüchtig, aber nicht original), Kokosmatten, Targa Holzkiste, Targadach, Reifendruckaufkleber, Spezialhalterung mit und für Reserverad. Darüber hinaus ist dieses Auto voller, weitgehend originalem Zubehör. Hölzerne Zubehöraufbewahrungskiste, 2 original CEAG Lampen mit Linsen, 2 Fackeln mit 2 Päckchen Streichhölzern, Kreide, Ricoh 500RF Kamera mit Bedienungsanleitung, Handschellen mit Gurthalterung, Ausweis Etui, 2 Sätze Dräger CH237 Alkohol Tester, Satz original Straßenkarten, 2 original Feuerlöscher, Stopp - Schild (rund, beleuchtet), Rettungsseil, Erste Hilfe Tasche (mit diversen original Aufklebern) 2 Reichspolizei Ordner, Reserve Haube Blaulicht, 2 Bosch Reserve Sirenen, Warndreieck, Werkzeugtasche, Original Fakten Broschüre (späte Ausgabe 2001), original RP Parkscheibe. Zum Schluss die vorhandene Kleidung und Ausrüstung. Original Langer PVC Wintermantel, Schal, original Uniformjacke Sommer, bestehend aus Jacke, Mütze, 2 orangefarbenen RP/AVD Helmen mit 1 Halcyon Brille, 1 Sommermantel Reichspolizei (nicht AVD), Polizeiholster mit Gürtel. Diverse Embleme / Kragenspiegel.